Image01

Hallo und willkommen…

…auf den Seiten von Aurich – ran an die Bahn e.V.

Aurich - Umweltvertägliche Verkehrskonzepte
Aurich, die Stadt der regenerativen Energie,
mit einer Vielzahl von Kultur-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten, sozialen Einrichtungen und attraktiven Wohnangeboten…
…benötigt dringend umweltverträgliche Verkehrskonzepte.
Abgas-Emissionen und Staus im Straßenverkehr lassen sich durch intelligente Vernetzung von Bahn, Bus und Fahrrad deutlich verringern.

» Experte empfiehlt Neubewertung der Auricher Bahn

 

„Von einer integrierten, verkehrsmittelübergreifenden Mobilitätsstrategie mit anspruchsvollen Umweltzielen sind wir noch weit entfernt, der Bau des Autobahnzubringers B 210 n sei überflüssig“, so die Mitteilung des Umweltbundesamtes.

» Bundesverkehrswegeplan besteht eigene Umweltprüfung nicht

„Deutlich mehr Gelder auf die Schiene umschichten“ fordert die UBA-Präsidentin, Frau Maria Krautzberger

Mit dem Coradia iLint setzt die Firma Alstom Transport Deutschland GmbH neue Maßstäbe CO₂-emissionsfreier Fortbewegung!

Wasserstoff-Brennstoffzellen liefern die Antriebsenergie, eine saubere Lösung auch auf nichtelektrifizierten Strecken

 

Die Energiewende ist in Ostfriesland gelungen, gelingt hier auch die Verkehrswende?

» Der CO₂-emissionsfreie Zug

Was spricht dagegen das Mittelzentrum Aurich wieder ans Schienenpersonenverkehrsnetz anzuschließen?
Bahnfahrkarten wie Niedersachsentickets, Wochenendtickets, Rail & Fly-Tickets usw. wären schon ab Aurich gültig und sogar das Umsteigen am Bahnhof in der Nachbarstadt könnte entfallen bei gutdurchdachter Zuglaufplanung!

Wir meinen, Aurich, die Stadt der regenerativen Energie sollte auch den Schritt zur umweltverträglichen Mobilität wagen!

Im Jahr 1995 gründeten Auricher Bürger diesen Verein mit dem Ziel, den von der Deutschen Bahn stillgelegten Schienenweg nach Aurich vor Abbau und Entwidmung zu schützen und die Wiederaufnahme des Bahnbetriebes im Personen- sowie im Güterverkehr zu erreichen.

Ubbo Lorenz gründete die EGOO (Eisenbahngesellschaft Ostfriesland-Oldenburg) und einige Vereinsmitglieder wurden Teilhaber dieser Eisenbahngesellschaft, die der Deutschen Bahn die Gleisanlagen Aurich – Abelitz abkaufte und das Betriebsrecht auf dieser Strecke erhielt. Ziel dieser Firmengründung war vorrangig die Wiederaufnahme des Schienenpersonenverkehrs nach Aurich. In den Anfangsjahren war die Kapitaldecke dafür nicht ausreichend. Heute gehört die EGOO mbH zur Firmengruppe Enercon. Für den Unterhalt der Gleisanlagen wurde die Eisenbahninfrastrukturgesellschaft Aurich Emden mbH (EAE) gegründet, mit Mehrheitsbeteiligung der Stadt Aurich.

Im Februar 2015 stimmte der Aufsichtsrat EAE mbH gegen die Wiederaufnahme des Schienenpersonenverkehrs!

Aus und vorbei oder gelingt die Verkehrswende auch in Aurich?

Als Verein wollen wir uns auch weiterhin tatkräftig für den Schienenpersonenverkehr nach Aurich einsetzten!

Wir bleiben aktiv:

Der Rat der Stadt Aurich bekräftigt nach wie vor seine Absicht weiterhin einen Personenverkehr auf der Bahnstrecke Aurich-Emden einrichten zu wollen!
Zwei Vorstandsmitglieder werden die Interessen von AURICH RAN AN DIE BAHN am RUNDEN TISCH vertreten, näheres dazu entnehmen Sie bitte der Absichtserklärung zur Einrichtung eines Personenverkehrs in Aurich.